Vertriebswege

Läden und Onlineshops
Der Vertrieb von MeterMorphosen funktioniert über Messeteilnahmen (ca. zehn Messen im Jahr), über Vertreterbesuch (wir haben Vertreter für den Buchhandel und für den Nicht-Buchhandel, etwa Spielwarengeschäfte) und über Direktgeschäft mit den Läden. Auch Onlineshops haben entdeckt, dass sich unsere designmäßigen Produkte gut im Netz präsentieren und verkaufen lassen. Zunehmend macht sich MeterMorphosen auch einen Namen als Lieferant von hochwertigen, zum Teil personalisierten Werbegeschenken.

Wir versuchen, einzelnen Läden in einem überschaubaren Umkreis ihrer Adresse die Produkte konkurrenzlos zu überlassen, manchmal teilen sich benachbarte Läden nach gemeinsamer Beratung unser Sortiment auch auf. Einen Gebietsschutz können wir allein deshalb nicht gewähren, weil viele Händler unsere Produkte über Großhändler beziehen, ohne dass wir es mitgeteilt bekommen.

Dies ist der aktuelle Händlerkatalog: (PDF MM Ideenverzeichnis 2017)
Die aktuelle Preisliste senden wir gerne auf Anfrage.

Werbemittelhändler und Werbeagenturen erhalten gerne nach Stückzahlen gestaffelte Angebote der Produkte, für die sie sich für einen Kunden interessieren.

Die vier Schwerpunkte der Produkte von MeterMorphosen sind:
Zollstöcke (elf Modelle mit unterschiedlichem Inhalt in mehreren Sprachen)
Spiele (vom Gemischten Doppel in drei Ausgaben bis zum Kinder-Memo WAS IST DAS?)
Geschenkideen (dies umfasst feinsinnige Eigenentwicklungen wie etwa das Kultur-Thermometer und das ModeMaßband, Kooperationen wie NIMM 3 und MUSEMO – Frankfurt Museumsufer Memo sowie Lizenz-Produkte wie Crumpled City, die innovativen Stadtpläne aus Tyvek.

Spezielle Anfragen gerne an metermorphosen@t-online.de

nach oben