KUNSTZOLLSTOCK

© MeterMorphosen 1999

Malerei am laufenden Meter. DER KUNSTZOLLSTOCK

Der ErfindungsZollstock zeigt auf 200 Zentimetern die Errungenschaften der Menschheit aus den letzten 200 Jahren. Seit der Industriellen Revolution überschlagen sich die Ereignisse: Wissenschaftler und Erfinder präsentieren zum Nutzen der Menschheit eine Erfindung nach der anderen. Der ErfindungsZollstock bringt Übersicht und Struktur in die Geschichte der Neuerungen von 1800 bis zum Jahr 2000. Und dies auf zwei Seiten:

Die Ereignisseite
Auf der Ereignisseite entspricht jedem Jahr ein Zentimeter. Die ausgewählten Daten umfassen alle Bereiche der Technik und reichen von der Nähmaschine über die Blue Jeans bis zum Reisverschluss, vom Telegrafen über das Morse-Alphabet bis zum Atlantikkabel. Internet, Klonen und die Entschlüsselung des menschlichen Genoms runden die Ereignisseite ab.

Pressestimmen

Viele Informationen auf engem Raum: Der ErfindungsZollstock ist findig und lehrreich zugleich. Das optimale Geschenk für den Mann, der schon alles hat.

Bayerischer Rundfunk

Mit dem ErfindungsZollstock erfährt man, dass 1818 Chinin erfunden wurde, 1893 der erste Reißverschluss entwickelt wurde und 1901 die Geburtsstunde des Staubsaugers war: Lauter Dinge, die bis heute unser Leben erleichtern.

Stuttgerter Zeitung

Die Epochenseite
Auf der in drei Zeilen aufgeteilten Rückseite wird der Kontext dargestellt, in dem sich die Erfindungen ereignen. In der Technik-Zeile werden die wesentlichen Verkehrsmittel, Druckverfahren und technischen Methoden dargestellt, während die Gesellschaftszeile demographische wie wirtschaftliche Daten berücksichtigt. In der unten platzierten Kultur-Zeile sind die epochemachenden Denkströmungen, Kunstbewegungen und Werke genannt. Lesbar ist der ErfindungsZollstock also synchronoptisch: Von der Erfindung über den soziokulturellen Hintergrund in die Tiefe der neuzeitlichen Errungenschaften.

yARTstick in englisch